Miteinander – Füreinander

Unser Seniorenzentrum St. Anna mit 75 vollstationären Plätzen ist eine Institution im Alsdorfer Stadteil Hoengen – ländlich gelegen und doch eingebettet in einen sich prächtig entwickelnden Ortsteil. In unserem Haus wollen wir für alle Menschen, die zu uns kommen, eine Atmosphäre schaffen, in der sie sich sicher, geschützt, angenommen und geborgen fühlen. Wir wollen ein Zuhause anbieten, indem alte Menschen ihre Würde bewahren und ihre Individualität und Selbstbestimmtheit leben können.

Rundum versorgt

Die vollstationäre Pflege steht im Seniorenzentrum St. Anna im Mittelpunkt. Bereits seit den 1960er Jahren werden bei uns alte und pflegebedürftige Menschen liebevoll und professionell umsorgt und betreut, wobei die Bedürfnisse und Wünsche der Senioren stets im Mittelpunkt stehen. Einst von dem Orden der Christenserinnen gegründet, schaut unsere Einrichtung, die Ende der 1990 Jahre komplett neu- und umgebaut wurde, auf eine bewegte Vergangenheit zurück, die Zukunft haben wir aber stets fest im Blick.


Mehr als ein Altenheim

St. Anna ist aber weit mehr als eine vollstationäre Einrichtung. Wir bieten eine komplette Bandbreite von Dienstleistungen und Hilfen an, kleine und große, die Jeder im Quartier nutzen kann. Unser Service „Mobiler Mittagstisch“ zum Beispiel versorgt tagtäglich Menschen, die nicht mehr für sich kochen können oder möchten, mit schmackhaften Menüs, die frisch in St. Anna gekocht werden.
Die geschulten Betreuungspersonen unsers Häuslichen Betreuungsdienstes unterstützen Pflegende bei der Betreuung ihrer Angehörigen Zuhause und entlasten dadurch die Pflegenden.
Eine weitere Besonderheit sind die Wohnanalagen „Service-Wohnen“ mit altersgerechten, barrierefreien Appartements. Sie befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Seniorenzentrum und bieten den Mietern ein größtmögliches Maß an Selbstständigkeit. Durch die Anbindung an das Seniorenzentrum haben die Mieter aber stets die Gewissheit, dass ihnen ein kompetenter Partner im Notfall zur Seite steht.


Integrierte Tagespflege

Die integrierte Tagespfleg im Seniorenzentrum St. Anna bietet Pflegebedürftigen, aber auch dementiell erkrankten Menschen, die zu Hause versorgt werden, die Möglichkeit in unserer Einrichtung tagsüber teilstationär betreut zu werden. Die Betreuung zu Hause kann Pflegende an die Grenze der eigenen Leistungsfähigkeit führen, hier bietet die integrierte Tagespflege eine Alternative zum Umzug in ein Pflegeheim bzw. eine Ergänzung zur ambulanten Pflege. Die soziale Betreuung der Tagespflegegäste findet innerhalb der Wohnbereiche statt.


Kurzzeitpflege

Damit auch ältere Menschen die Gelegenheit erhalten, Urlaub zu nehmen, pflegende Angehörige sich von ihrer Pflegetätigkeit erholen und neue Kräfte sammeln können, bietet unser Haus einen Kurzzeitpflegeplatz (Einzelzimmer mit eigenem Bad, Dusche und WC) an. Die Maßnahme ist auf maximal vier Wochen pro Jahr beschränkt. Nach dem Kurzzeitpflegeaufenthalt kehrt der Gast in die eigene Wohnung zurück.